7 Jel-jel

Jel-jel

  • No SVG support
    Land: Philippinen
  • No SVG support
    Alter: 6
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werden Sie Jel-jels Pate

Bis 2003 war „Geschenk“ für sie ein Fremdwort

13. September 2018

An der Grenze zwischen Thailand und Myanmar hatte eine Kirchgemeinde ein Kinderzentrum eröffnet. Dort erhielten ganz viele Kinder zum ersten Mal im Leben ein Weihnachtsgeschenk. Die Freude war unglaublich gross!

Bis vor 15 Jahren war das Wort „Geschenk“ für die Kinder des Dorfes Sob Mae Ruam wirklich ein Fremdwort. In diesem Dorf des Volksstammes der Karen an der Grenze zwischen Myanmar und Thailand macht man sich keine Geschenke, weder zum Geburtstag noch zu Weihnachten.

Das liegt aber nicht etwa daran, dass die Dorfbewohner nicht von der Geburt Jesu Christi gehört hätten. Es war nämlich in jenem Dorf, wo 1953 der allererste Missionar im damaligen Birma (heute Myanmar) eine Kirche gründete. In jener ländlichen, von Armut gezeichneten Gegend gehen die Christen des Dorfes von Haus zu Haus bis zu den Nachbardörfern und stimmen Weihnachtslieder an und beten für die Familien.

Sawitree avec sa couverture

Sawitree vor dem einzigen Zimmer des Hauses. Auf ihrem Schoss die Decke, die sie zu Weihnachten 2017 erhalten hat.

 

Mit der Ankunft von Compassion lernten die Kinder Geschenke kennen
2003 wurde die Kirche Compassion-Partner. Sie hat ein Kinderzentrum eröffnet. Seither erhalten die Patenkinder jedes Jahr ein Geschenk. Und seither organisiert die Kirche auch jedes Jahr ein Weihnachtsfest für die Kinder und ihre Familien. Es ist eine fröhliche Feier, bei der der wahre Sinn eines Geschenkes so richtig zum Ausdruck kommt: die Gemeinde zeigt, welches Geschenk Gott den Menschen gemacht hat, als er seinen Sohn Jesus zu uns sandte.

Wie überall auf der Welt warten auch die Kinder von Sob Mae Rum ganz ungeduldig und mit Vorfreude auf das grosse Fest und die Geschenke, die sie bekommen werden. Übrigens entscheidet das Kinderzentrum mit den Eltern und den Kindern zusammen, welches Geschenk dem Kind am meisten dient. Die Geschenke werden vorgestellt, dann folgt eine kurze Absprache zwischen dem Kind und seinen Eltern und danach wird darüber abgestimmt, welches Geschenk für die bevorstehenden Weihnachten ausgewählt wird. Einmal haben die Kinder ein paar Schuhe und ein Paar Socken bekommen, ein anderes Mal war es eine weiche, bunte Decke.

Pee-Mai mit ihrem Campingzelt – dem Weihnachtsgeschenk von vor drei Jahren

 

Es kommt auch vor, dass das Kinderzentrum das Geschenk den spezifischen Bedürfnissen einer Familie anpasst. So hat sich z.B. die 10jährige Pee-Mai so sehr eine Kiste gewünscht, in der sie ihre Kleider versorgen konnte. Diese hat sie dann auch bekommen. Sie erinnert sich an diesen Moment als wäre es gestern.

Die Geschenke durchlaufen viele Hände
Im besagten Dorf leben die Menschen die für den Karen-Volksstamm wichtige Tradition der Grosszügigkeit und des Teilens. So beglücken die einzelnen Weihnachtsgeschenke jeweils mehrere Menschen. Wenn die Kinder grösser werden, geben sie die Geschenke an ein anderes Kind weiter.

Um Weihnachtsbriefe für 1,9 Millionen Kinder zu übersetzen, muss man schon im September damit anfangen
Compassion verteilt jedes Jahr allen 1,9 Millionen Kindern ein Weihnachtsgeschenk. Ja, Sie haben richtig gehört! Damit in jedem der 7000 Kinderzentren alles rechtzeitig zum Weihnachtsfest bereit ist, packt Compassion die Weihnachtsaktion bereits im September an.

Die Kinder üben schon fleissig die Lieder, die sie bei der Weihnachtsfeier singen werden.

 

Wir ermutigen unsere Paten und Freunde, sich finanziell an den Geschenken, die vor Ort eingekauft werden, zu beteiligen. Ausserdem möchten wir die Paten dazu motivieren, ab September ihren Patenkindern eine Weihnachtskarte zu schreiben. Wir dürfen nicht vergessen, dass ein Grossteil der Briefe bevor sie ins Kinderzentrum geschickt werden übersetzt werden müssen. Weihnachten bedeutet gute Nachricht, auch für Sob Mae Ruam! Und das wissen die Kinder des Dorfes nun schon seit mehreren Jahren. Wenn Sie sich am Abend in die Decke vom letzten Jahr einkuscheln, denken sie manchmal schon ans nächste Weihnachtsfest.


Jetzt aktiv werden!

Schreiben sie ihrem patenkind

Sie können Ihrem Patenkind schnell und einfach eine Weihnachtskarte schreiben.

EIN WEIHNACHTGESCHENK SENDEN

Über unseren Weihnachtsfonds stellen wir sicher, dass jedes Kind in jedem Kinderzentrum von Compassion ein Geschenk bekommt.