Abdul

Abdul

  • No SVG support
    Land: Tanzania
  • No SVG support
    Alter: 4
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werde Abduls Pate

Neu bei Compassion?

 Hier geht es los!

Hast du dringende Fragen?

Hallo! Wir freuen uns, dich kennenzulernen und dir mehr davon zu erzählen, wie wir Kinder und Familien unterstützen, Armut zu überwinden. Da du neu hier bist, möchten wir uns kurz vorstellen.

Ganz einfach gesagt: Wir lieben Kinder. Wir arbeiten mit lokalen Kirchen zusammen und wir sind inspiriert vom Mitgefühl von Jesus für Menschen in Armut.  

Alles, was wir tun, kommt daher. Du fragst dich vielleicht: Warum Jesus? Gute Frage! Wir glauben, dass Armut verschiedene Ursachen und Auswirkungen hat. Alles, was wir tun, entspringt aus echtem Mitgefühl heraus, anderen zu helfen, so wie Jesus es vorgelebt hat.

Vielleicht denkst du auch: Warum Kirchen? Wir arbeiten mit mehr als 8000 Kirchen in 25 Ländern zusammen, denn sie kennen die Namen, Gesichter und realen Bedürfnisse der mehr als 2,2 Millionen Kinder und Familien, denen wir dienen. Die Kirche ist perfekt positioniert, um langfristig und nachhaltig zu helfen. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Es gibt noch so viel mehr, was wir mit dir teilen wollen.

 

Wir wissen, dass du vielleicht noch Fragen hast.

Und wir verstehen das. Wenn es darum geht, ein neues Hilfswerk kennen zu lernen, gibt es viel zu lernen. Deshalb wollten wir dir einige deiner dringendsten Fragen beantworten.

1 - "Was versteht Compassion unter ganzheitlicher Förderung von Kindern?"

Wenn du die Arbeit von Compassion in einem Satz zusammenfassen könntest, dann wäre es „ganzheitliche Kinderentwicklung“. Das klingt vielleicht ein bisschen kompliziert, aber dieses Konzept ist eigentlich ganz einfach und der Schlüssel zu unserer Arbeit. Du siehst, Kinder brauchen mehr als nur Essen oder Bildung, um aus Armut befreit zu werden. Sie müssen sich in allen Bereichen des Lebens entwickeln. 

Wir reagieren auf Armut nicht einfach mit dem Verteilen von Essen oder Bibeln. Stattdessen versuchen wir, die Kinder in allen Aspekten ihres Lebens zu fördern – in ihrer Seele, ihrem Körper, kognitiv und in ihren Beziehungen.

Direkte Hilfe mit langfristiger Entwicklung

Du denkst vielleicht: „Klar, das klingt in der Theorie toll, aber wie funktioniert das konkret?“

Durch die Programme von Compassion in Partnerschaft mit lokalen Kirchen wird den Kindern in jedem Aspekt ihres Lebens gedient. 

Durch die Patenschaft erhalten sie:

Bildung

  • Bereitstellung von Schulbüchern, Stiften und -uniform.
  • Altersgerechte Förderung in den Kinderzentren (Musik, Kunst und Werken, Computerkurs).
  • Nachhilfe und Hausaufgabenbetreuung Unterstützung bei Lebens- und Berufsplanung.

Werte & Soziales

  • Würde- und respektvolles Miteinander erlernen.
  • Konflikte gewaltfrei lösen.

Gesundheit

  • Medizinische Versorgung durch Schutzimpfungen, Untersuchungen, Behandlungen und Operationen.
  • Mahlzeiten in den Kinderzentren und zusätzliche Nahrungsmittel bei Mangelernährung. Unterricht über Ernährung.
  • Hygiene und Schutz vor Krankheiten.
  • Moskitonetze, Wasserfilter und Optimierung sanitärer Anlagen für Familien der Patenkinder bei Bedarf.

Kinderschutz

  • Schutz vor Gewalt, Misshandlung, Ausbeutung und Vernachlässigung.
  • Stärkung des Selbstvertrauens und Information über Rechte.
  • Prävention von Gewalt und Missbrauch, auch für Eltern seelsorglicher, psychologischer und juristischer Beistand.

Existenzsicherung

  • Vermittlung von handwerklichen Fähigkeiten.
  • Sparen lernen und Geschäftsidee umsetzen.
  • Ertragreiche Anbaumethoden erlernen.
  • Kenntnisse in Tierhaltung und Viehzucht.

Du siehst, wir glauben an den Impact von kurzfristiger direkter Hilfe und langfristiger Entwicklung. Die Zusammenarbeit mit christlichen Gemeinden im direkten Umfeld der Kinder macht es möglich, dass die Kinder Bezugspersonen haben, die sie wirklich kennen, lieben und beschützen, während sie aufwachsen.

2 - "Es ist toll, dass ihr eine christliche Wohltätigkeitsorganisation seid. Aber was ist mit Kindern, die keine Christen sind? Können sie trotzdem in das Programm von Compassion aufgenommen werden?"

Als christliches Hilfswerk bekommen wir diese Frage häufig gestellt. Aber die Idee, dass wir nur christlichen Kindern dienen, könnte nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein! Unser Ziel ist es, lokalen Kirchen auf der ganzen Welt zu dienen und sie zu befähigen, Kindern und Familien, die in Armut leben, effektiv zu helfen – unabhängig von ihrer religiösen Überzeugung und ohne jegliche Diskriminierung.

3 - "Sind Kinderpatenschaften transparent?"

Seien wir mal ehrlich – Geld ist wichtig. Und wenn es darum geht, wo du es investierst, willst du absolut sicher sein. Du willst wissen, wohin dein Geld wirklich geht und wie es verwendet wird. Bei Compassion sind wir sehr bemüht, sicherzustellen, dass wir deine Ressourcen transparent und verantwortungsvoll verwalten. Erfahre mehr darüber, wie wir hart daran arbeiten, genau das zu tun.

4 - "was denken die Compassion-Patenkinder selbst über das Programm von Compassion?"

Tolle Frage. Es gibt viele Meinungen über Patenschaften – von deinem Pastor, der dich ermutigt, Pate zu werden, über deinen Kollegen, der denkt, dass sie nicht transparent sind, bis hin zu unseren Einladungen, Patenschaften zu übernehmen, und noch viel mehr dazwischen! Wir könnten dir immer wieder sagen, was wir denken, aber ist es nicht viel besser, jemand anderen zu fragen?

Hier berichten ehemalige und aktuelle Patenkinder über unser Programm!

5 - "Ich habe noch mehr Fragen. Wo kann ich Antworten finden?"

Uns bei Compassion ist es wichtig, mit allen Einzelheiten unserer Arbeit transparent zu sein. Einer der Wege, wie wir das tun, ist, auf deine Fragen einzugehen – ob gross oder klein! Wir haben hart daran gearbeitet, die Fragen zu beantworten, die wir im Laufe der Jahre oft gehört haben

Wenn deine Frage nicht dabei war, schreib uns doch einfach direkt!