Stainslaus

Stainslaus

  • No SVG support
    Land: Kenya
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werde Stainslauss Pate

Indonesien: Ina möchte, dass die Erwachsenen die Kinder besser schützen

Kinder sollen beschützt und sicher aufwachsen. Das gilt auch für diese fünf Mädchen in Indonesien.

Sie heissen Ina, Talita, Tersya, Jani und Putri und sind die besten Freundinnen der Welt. Sie leben auf der Insel Rote, 100 km vor der Küste von West Timor. Die Insel ist zwar wunderschön, aber sehr abgeschieden und von extremer Armut geprägt.

Die Fünf haben einiges gemeinsam. Ihre Väter sind alle Fischer. Alle fünf sind Compassion Patenkinder. Sie besuchen dieselbe Schule und dasselbe Kinderzentrum. Und sie alle haben grosse Zukunftsträume.

Talita (8): “Ich möchte Lehrerin werden.”

Vier von ihnen, Ina und Tersya, beide 11 Jahre alt, und Talita und Putri, beide 8 Jahre alt, träumen davon, eines Tages Lehrerinnen zu werden. Talita spielt schon jetzt gerne Lehrerin vor ihren Freundinnen.  Aber sie weiss auch, „Man muss körperlich fit sein, um diesen Job zu machen.“ Deshalb ist sie dankbar, dass sie jedes Mal, wenn sie im Kinderzentrum am Programm teilnimmt, gutes Essen bekommt. Tersya andererseits hofft, „dass wir bis dahin bessere Einrichtungen in unserer Schule haben werden. Wir haben keine Computer und unsere Stühle und Tische sind kaputt.“ Sie schätzt es, im Kinderzentrum schulische Unterstützung zu erhalten, „Ich erhalte Wissen, dass mir in der Schule hilft.“

Jani (9) möchte gerne Ärztin werden: „Ich möchte anderen helfen. In meinem Dorf haben wir keinen Arzt. Wir müssen in die Stadt gehen.“

Die fünf Mädchen erzählen gerne aus ihrem Alltag. Sie haben immer wieder neue Ideen, was sie spielen können: mit Puppen oder am Strand, und bei Ebbe suchen sie im Sand nach Schnecken. Allerdings findet Putri es unfair, dass sie ihrer Mutter beim Kochen und Putzen helfen muss, „während die Jungs frei haben und immer miteinander spielen können“. Die fünf Mädchen müssen Wasser aus dem Brunnen holen, was eine mühsame Aufgabe ist. Überhaupt ist der Zugang zu sauberem Wasser auf der ganzen Insel eine echte Herausforderung.

Ina (11): "Ich möchte, dass die Erwachsenen die Kinder besser schützen"

Die Mädchen sagen auch ganz klar, dass Eltern ihre Kinder nicht missbrauchen sollten. Aber die Mädchen spüren, dass ihre Betreuungspersonen von Compassion wertvolle und hilfreiche Unterstützung bieten und sie im Kinderzentrum einen Ort haben, an dem sie sich wirklich sicher fühlen.

Putri (8), “Ein Mädchen soll beschützt werden.”

Der Schutz von Kindern in Not wird sehr stark gefördert, wenn sie Zugang zu Schulbildung bekommen und in einem liebevollen, unterstützenden Umfeld betreut werden.

Du kannst dazu beitragen, Kinder zu schützen, indem du heute eine Patenschaft übernimmst.