Richard

Richard

  • No SVG support
    Land: Togo
  • No SVG support
    Alter: 13
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werde Richards Pate

Erdbeben: Haiti braucht jetzt unsere Hilfe

AM 14. AUGUST 2021 WURDE DER SÜDWESTEN HAITIS VON EINEM ERDBEBEN DER STÄRKE 7,2 GETROFFEN. 2200 Menschen starben, 12000 wurden verletzt, und Hunderte werden vermisst. Wir sind betroffen und wollen handeln.

Compassion arbeitet seit über 50 Jahren in Haiti und unterstützt Kinder durch Patenschaften- in Zusammenarbeit mit lokalen Kirchen vor Ort. Im Moment verteilt Compassion Lebensmittel und Hygieneartikel und bietet Familien, die ihr Zuhause verloren haben, eine Unterkunft. 17.000 Patenkinder und ihre Familien sind von dieser Naturkatastrophe direkt betroffen.

Compassion in Haiti, das sind

355 Kinderzentren und ebenso viele Schulen.

355 Partnerkirchen, die für diese Zentren verantwortlich sind.

123 500 Kinder, die durch das Patenschaftsprogramm unterstützt werden.

46 Kinderzentren wurden beim Erdbeben zerstört, 15 davon vollständig. Compassion ermittelt weiterhin die Schäden und den Verlust von Menschenleben bei den Patenkindern, ihren Familien und den Mitarbeitenden der Kinderzentren.

Die gute Nachricht ist, dass alle Kinderzentren, die von Compassion nach dem Erdbeben im 2010 gebaut wurden, standgehalten haben.

Haiti braucht uns. Deine Spende wird die Not lindern

JEDE SPENDE - OB GROSS ODER KLEIN - WIRD OHNE ABZÜGE ZU 100% FÜR DIE OPFER EINGESETZT.

Spende über eine sichere Online-Zahlung, mit Postfinance, Kreditkarte oder Twint.

Meine persönlichen Daten

Deine Spende an Compassion ist in der Schweiz steuerabzugsberechtigt.

Du kannst per Post- oder Banküberweisung spenden.
Nachfolgend findest du die Informationen für die Zahlung.

Postfinance CCP 17-312562-0
IBAN CH07 0900 0000 1731 2562 0
BIC POFICHBEXXX

Vielen Dank, dass du nicht vergisst, den Spendenzweck zu erwähnen.

Neueste Nachrichten

24. September 2021

Nach Angaben der Regierung in Haiti beläuft sich die endgültige Zahl der Todesopfer des Erdbebens auf 2‘250. Fast 13‘000 Menschen wurden verletzt und mehr als 300 gelten noch immer als vermisst.
Das Landesbüro von Compassion Haiti gibt an, dass 14‘351 Patenkinder und ihre Familien sowie 46 Kinderzentren betroffen sind. Darüber hinaus wurden fast 5‘000 Häuser von Patenkindern und ihren Familien zerstört und 7‘000 weitere in unterschiedlichem Masse beschädigt.
Als Reaktion auf diese Naturkatastrophe hat sich das Landesbüro von Compassion Haiti auf drei Hauptmassnahmen konzentriert: den Bau von Notunterkünften, die gesundheitliche Betreuung sowie die Gewährleistung des Kinderschutzes und die Verteilung von Nahrungsmittelreserven und Hygienesets oder in einigen Fällen Bargeldtransfers zur Deckung des unmittelbaren Bedarfs.
Für 12‘000 Familien werden dauerhafte Unterkünfte gebaut (oder repariert). Darüber hinaus erhielten bereits mehr als 300 Kinder medizinische Hilfe und Traumabegleitung, und mehr als 15‘000 Kinder erhielten Nahrungsmittelreserven und Hygienesets.

15. September 2021

Die Lieferung von Hausbausätzen für die Familien, deren Häuser durch das Erdbeben zerstört wurden, hat sich verzögert, weil Treibstoffmangel den Transport verzögert. Compassion Haiti hofft, dass die ersten Häuser noch vor Ende September geliefert und wieder aufgebaut werden können.

8. September 2021

Neben der Nothilfe hat sich Compassion verpflichtet, über 12.000 Familien, deren Häuser schwer beschädigt oder zerstört wurden, einfache Unterkünfte zu bauen. Die Kosten pro Haus betragen CHF 1’400.
Darüber hinaus wird Compassion 34 Kinderzentren wieder aufbauen (in denen gleichzeitig ebenso viele Schulen angegliedert sind).
Das Gesamtbudget zur Deckung des aktuellen Bedarfs beträgt CHF 31 Millionen. Jede Spende ist wird dafür verwendet, den Familien ein Dach über dem Kopf zu geben und ihren Kindern die Rückkehr zur Schule zu ermöglichen.
Der Beginn des Schuljahres wurde von den Behörden aufgrund der verursachten Schäden und Verluste verschoben.

 30. August 2021

Das Katastrophenteam und das medizinische Personal von Compassion Haiti kümmern sich nach wie vor um die betroffenen Patenkinder und Familien. Sie erhalten weiterhin Lebensmittelpakete, Hygienesets und gegebenenfalls finanzielle Unterstützung. Die Mitarbeitenden stellen sicher, dass die Familien rund um die Uhr eine Anlaufstelle haben. Betroffen sind mittlerweile 12’885 Patenkinder und ihre Familien sowie 46 Kinderzentren.

Bitte betet für Weisheit, Mut und die nötigen Ressourcen für die Leitungspersonen und Mitarbeitenden von Compassion in dieser schwierigen Zeit.

26. August 2021

Alle Kinderzentren haben Lebensmittel und Hygienesets oder finanzielle Unterstützung erhalten, um sie an die Opfer zu verteilen. 70% der Hilfsgüter sind bereits an sie verteilt worden. Alle Mitarbeitenden von Compassion Haiti haben ihre Arbeit wieder aufnehmen können. Einige arbeiten von zu Hause aus, um das Ausmass der Krise systematisch zu erfassen, andere haben im Aussenbereich der Kinderzentren Anlaufstellen eingerichtet. Bis heute wurden 12’193 Patenkinder und ihre Familien identifiziert, die Verluste oder Schäden erlitten haben, sowie 46 Kinderzentren.

Bitte betet für alle von der Katastrophe betroffenen Patenkinder, Familien, Kinderzentren und deren Mitarbeitenden; dass alle Verletzten nach diesem Erdbeben schnelle und vollständige Heilung erfahren.

25. August 2021

Das Katastrophenhilfeteam von Compassion hat am vergangenen Wochenende erfolgreich Lebensmittel und Hygienesets an einen Grossteil der Kinderzentren geliefert. Von dort werden die Hilfsgüter noch diese Woche direkt an die betroffenen Familien verteilt werden.

Das medizinische Team hat rund 220 verletzten Patenkindern und ihren Familien medizinische Hilfe geleistet. Bis heute wurden 9’708 Patenkinder und ihre Familien sowie 42 Kinderzentren als Betroffene identifiziert.

Danke für eure Gebete für die verletzten und trauernden Patenkinder und ihre Familien. Bitte betet für die Menschen in Haiti, die sich langsam von dieser Krise erholen.

23. August 2021

Das Kriseninterventionsteam hat die vom Erdbeben betroffenen Gebiete besucht und sich mit vielen Verantwortlichen von Kirchen, Mitarbeitenden und Familien von Patenkindern getroffen. Heute ist das Team nach Port-au-Prince zurückgekehrt. Das Ärzteteam von Compassion Haiti hat rund 100 Verletzten geholfen und wird weiter medizinische Hilfe für die verletzten Patenkinder und ihre Familien leisten. Das medizinische Team plant, morgen nach Port-au-Prince zurückzukehren. Beide Teams werden weiterhin aktuelle Informationen bereitstellen.

Danke für eure Gebete für die Menschen in Haiti. Bitte betet für Sicherheit, Heilung und Wiederherstellung.

 20. August 2021

Das medizinische Team hat 150 verletzten Patenkindern und ihren Familien medizinische und beratende Hilfe geleistet. Dieses Wochenende werden rund 3’000 Lebensmittelpakete und Hygienesets verteilt. Die Lebensmittel- und Hygienesets werden an Kinderzentren geliefert, zu denen Zugang besteht. Die Zentren, die nicht zugänglich sind, erhalten Geldtransfers, die sie an die Familien der Patenkinder verteilen, damit diese selbst Lebensmittel kaufen können. Bislang sind 4’226 Patenkinder und ihre Familien sowie 28 Zentren betroffen.

Danke für eure Gebete um Sicherheit und Heilung all derer, die vom Erdbeben in Haiti betroffen sind.

19. August 2021

Das medizinische Team von Compassion Haiti ist in der Region eingetroffen und hat die von dem Erdbeben betroffenen Gebiete besucht. Das Team wird morgen früh mit den medizinischen Untersuchungen beginnen. Da die Not sehr gross ist, wird sich das Team an zwei verschiedenen Orten einrichten, um so vielen Patenkindern und Familien wie möglich zu helfen.

Das medizinische Team wird auch Medikamente, Vitamine und Wasserreinigungsprodukte an die Kinderzentren verteilen. Dieses Wochenende ist die Verteilung von Lebensmitteln und Hygienesets vorgesehen. Bislang sind 2’452 Patenkinder und ihre Familien sowie 25 Zentren betroffen. Unser Katastrophenhilfeteam wird die Situation weiter beobachten und aktuelle Informationen bereitstellen.

Bitte betet für die Sicherheit unserer Patenkinder, ihrer Familien, der Kinderzentren, der Mitarbeitenden von Compassion Haiti und der haitianischen Bevölkerung.