Yewalashet

Yewalashet

  • No SVG support
    Land: Äthiopien
  • No SVG support
    Alter: 2
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werde Yewalashets Pate

Werde Shnehas Patin/Pate

Werde Shnehas Pate

BD021801163

Shneha

Shneha wurde am 11. Januar 2019 geboren und wohnt in Bangladesch.

  • No SVG support
    Land: Bangladesch
  • No SVG support
    Alter: 3
  • No SVG support
    Geschlecht: Mädchen
Shneha wird zu Hause im Programm für kleine Kinder begleitet.
Shneha lebt mit ihren Eltern zusammen.
Arbeit der Mutter:Hausfrau
Anzahl Brüder:1
Shneha geht nicht zur Schule.
Sie hilft zu Hause:
  • Noch keine Haushaltspflichten
In der Kirche macht sie mit bei:
  • Sonntagsschule
Sie mag gern:
  • Puppen
  • Familie spielen

Das Kinderzentrum

Name des Kinderzentrums:Abirarpara Child Sponsorship Program
Nächste Stadt:Rangpur
Anzahl Kinder im Kinderzentrum:287
Lokale Gemeinde
Bevölkerung:7'790
Sprache:Santali & Bangla
Typische Arbeit in dieser Region:Tagelöhner/in
Typisches Essen:Bohnen
Schulbeginn im:Januar
Angebote des Kinderzentrums
Physische Förderung:
  • Altersspezifische Gesundheitsschulungen
  • Wachstumskontrolle
  • Hygienepäckchen
Kognitive Förderung:
  • Kunst und Musik
  • Lebenspraktischer Unterricht
  • Wettbewerbe nach Altersgruppen
Sozial-emotionale Förderung:
  • Freizeiten nach Altersgruppen
  • Community service
  • Kulturelle und Geburtstagsfeiern
Geistliche Förderung:
  • Workshops in Altersgruppen
  • Bibelgeschichten
  • Bibeltheater/-schauspiel

Das Land

Das „Land der Bengalen“ gehörte bis 1947 zu Britisch-Indien. Nach der Teilung der ehemaligen Kronkolonie in einen mehrheitlich hinduistischen Staat, Indien, und einen muslimischen Staat, Pakistan, wurde Ost-Bengalen mit seiner muslimischen Bevölkerung Pakistan zugewiesen. Doch die gemeinsame Religion reichte nicht aus, um einen Staat zusammenzuhalten, dessen beiden Teile mehr als 1500 Kilometer auseinanderlagen. Die Spannungen entluden sich 1971 in einem Bürgerkrieg, in dem schliesslich Indien auf Seiten der Bengalen die pakistanischen Truppen schlug. Ein neuer Staat entstand: Bangladesch.
Immer wieder wird das Land von Überschwemmungen und Wirbelstürmen heimgesucht. Denn hier liegt das Delta von einigen der grössten Flüsse Asiens: des Ganges, Jamuna und Brahmaputra. Bangladesch gilt als das am dichtesten besiedelte Land der Erde. Somit trifft es oft Hunderttausende, wenn die Flüsse im Monsun über die Ufer treten oder Stürme das Land verwüsten.
Seit seiner Unabhängigkeit hat Bangladesch unter instabilen politischen Verhältnissen und Diktaturen gelitten. Aktuell regiert die Awami League unter Premierministerin Sheikh Hasina das Land. Über zwei Millionen Menschen arbeiten in der Textilindustrie, zumeist unter üblen Bedingungen. Die meisten Menschen leben jedoch weiter von der Landwirtschaft.
Die Arbeit von Compassion in Bangladesch begann 2004. Heute besuchen dort mehr als 31.000 Kinder über 160 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.