86 Kashmi

Kashmi

  • No SVG support
    Land: Sri Lanka
  • No SVG support
    Alter: 5
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werde Kashmis Pate

Werde Mayaras Pate

Werde Mayaras Pate

BR062100110

Wartezeit in Tagen

126

Mayara

Mayara wurde am 23. März 2015 geboren und wohnt in Brasilien.

  • No SVG support
    Land: Brasilien
  • No SVG support
    Alter: 4
  • No SVG support
    Geschlecht: Mädchen
Mayara lebt mit ihren Eltern zusammen.
Arbeit des Vaters: Bauer
Anzahl Schwestern: 1
Mayara geht in den Kindergarten.
Schulische Leistungen: Durchschnittlich
Sie hilft zu Hause:
  • Besorgungen machen
Sie mag gern:
  • Tanzen
  • Gestalten und Malen
  • Puppen

Das Kinderzentrum

Name des Kinderzentrums: Instituto Educar para vida
Nächste Stadt: Patos
Anzahl Kinder im Kinderzentrum: 149
Lokale Gemeinde
Bevölkerung: 7'165
Typische Arbeit in dieser Region: Tagelöhner
Typisches Essen: Rindfleisch
Schulbeginn im: Februar
Angebote des Kinderzentrums
Physische Förderung:
  • Altersspezifische Gesundheitsschulungen
Kognitive Förderung:
  • Lebenspraktischer Unterricht
  • Wettbewerbe nach Altersgruppen
Sozial-emotionale Förderung:
  • Freizeiten nach Altersgruppen
Ausserdem bietet das Kinderzentrum spezielle Tätigkeiten für die Eltern wie Ausbildungskurse an.

Das Land

Brasilien kehrte nach zwei Jahrzehnten der Militärdiktatur seit den achtziger Jahren zur Demokratie zurück. 2002 wurde mit Lula da Silva der erste Staatspräsident aus der Arbeiterschicht gewählt. Seine Politik konzentrierte sich auf soziale Reformen, vom Sozialhilfeprogramm Bolsa Familia profitierten etwa 46 Millionen Brasilianer: jede teilnehmende Familie erhält eine regelmässige Unterstützung, wenn sie ihre Kinder zur Schule schickt und ihnen nötige Impfungen geben lässt. Lulas Nachfolgerin Dilma Rousseff wurde 2016 nach Manipulationsvorwürfen ihres Amts enthoben, seither ist eine Übergangsregierung im Amt.
Während in Brasilien wenige über viel Besitz und Ressourcen verfügen, besitzen viele sehr wenig. Während der Süden eine moderne Wirtschaft hat, ist der Norden rückständig und arm. Die Menschen ziehen in die Grossstädte, in der Hoffnung auf ein besseres Leben - und landen oft in den Favelas, wild wachsenden Slumgebieten. Schätzungen sprechen von sieben Millionen Strassenkindern, über drei Millionen arbeitenden Kindern und über zwei Millionen Prostituierten unter 15 Jahren in Brasilien. Kinder, die vielleicht vor langer Zeit aufgehört haben, von einem anderen Leben zu träumen.
Compassion arbeitet seit 1987 in Brasilien. Heute besuchen dort mehr als 38.000 Kinder über 180 Compassion-Kinderzentren. Compassion arbeitet mit einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen zusammen, um brasilianischen Kindern zu helfen, ihre Armut zu überwinden.