fbpx
353 Jonathan

Jonathan

  • No SVG support
    Land: Nicaragua
  • No SVG support
    Alter: 2
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werde Jonathans Pate

Werde Itzayanas Pate

Werde Itzayanas Pate

CO077100615

Wartezeit in Tagen

346

Itzayana

Itzayana wurde am 14. Juli 2018 geboren und wohnt in Kolumbien.

  • No SVG support
    Land: Kolumbien
  • No SVG support
    Alter: 2
  • No SVG support
    Geschlecht: Mädchen
Itzayana wird zu Hause im Programm für kleine Kinder begleitet.
Itzayana lebt mit ihrer Mutter zusammen.
Vater am Leben
Anzahl Brüder: 1
Itzayana geht nicht zur Schule.
Sie hilft zu Hause:
  • Keine Haushaltspflichten – zu jung
In der Kirche macht sie mit bei:
  • Only attends project
Sie mag gern:
  • Rhythmisch klatschen
  • Tanzen
  • Puppen

Das Kinderzentrum

Name des Kinderzentrums: C.D.I. Cristo Rey
Nächste Stadt: Sincelejo
Anzahl Kinder im Kinderzentrum: 505
Lokale Gemeinde
Bevölkerung: 10'188
Sprache: Spanisch
Typische Arbeit in dieser Region: Haushaltshelfer
Typisches Essen: Reis
Schulbeginn im: Januar
Angebote des Kinderzentrums
Physische Förderung:
  • Altersspezifische Gesundheitsschulungen
  • Hygienepäckchen
  • Vermittlung an Fachärzte und Spitäler
Kognitive Förderung:
  • Kunst und Musik
  • Wettbewerbe nach Altersgruppen
  • Künstlerisches Gestalten
Sozial-emotionale Förderung:
  • Freizeiten nach Altersgruppen
  • Cultural and Birthday Celebrations
  • Kulturelle und Geburtstagsfeiern
Geistliche Förderung:
  • Workshops in Altersgruppen
  • Bibeltheater/-schauspiel
  • Bibelkunde
Ausserdem bietet das Kinderzentrum spezielle Tätigkeiten für die Eltern wie Ausbildungskurse an.

Das Land

Kolumbien ist eines der gewaltgeprägtesten Länder der Welt. Linke Guerillas, rechte Paramilitärs und Drogenkartelle schüren seit mehr als vierzig Jahren einen Bürgerkrieg, dem 200.000 Menschen zum Opfer gefallen sind. Mehr als drei Millionen Kolumbianer wurden zu Flüchtlingen im eigenen Land. Hinzu kommt eine starke Ungleichheit, was die Verteilung von Macht, Reichtum und Landbesitz angeht. Hoffnung macht, dass im Juni 2016 Kolumbiens Präsident Santos und der Chef der Guerillaorganisation FARC im Beisein von UN-Generalsekretär Ban einen Waffenstillstand unterzeichneten.
Wohl die Hälfte der Menschen Kolumbiens ist arm. Die gute wirtschaftliche Entwicklung des Landes kommt kaum bei ihnen an, vor allem nicht bei der Landbevölkerung. Die Regierung hat der Bekämpfung der sozialen Ungleichheit Vorrang eingeräumt. Denn Einkommen und Besitz bleiben in Kolumbien extrem einseitig verteilt: So besitzen 0,4 Prozent der Grundbesitzer zwei Drittel aller privaten Landflächen, während über die Hälfte der Familien auf dem Land keinen eigenen Grund besitzen. Oft bleibt den Kindern nichts anderes übrig, als mit harter Arbeit zum Einkommen der Familie beizutragen, sei es als Schuhputzer, Bauchladenverkäufer oder Minenarbeiter.
Die Arbeit von Compassion in Kolumbien begann 1974. Heute besuchen dort mehr als 65.000 Kinder 240 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.