112 Dayana

Dayana

  • No SVG support
    Land: Kolumbien
  • No SVG support
    Alter: 4
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werden Sie Dayanas Pate

Werden Sie Kevins Pate

Werden Sie Kevins Pate

EC059900543

Wartezeit in Tagen

176

Kevin

Kevin wurde am 22. Juli 2015 geboren und wohnt in Ecuador.

  • No SVG support
    Land: Ecuador
  • No SVG support
    Alter: 3
  • No SVG support
    Geschlecht: Junge
Kevin lebt mit seinen Eltern zusammen.
Arbeit des Vaters: Fisher
Arbeit der Mutter: Fisher
Kevin geht in den Kindergarten.
Schulische Leistungen: Unter dem Durchschnitt
Er hilft zu Hause:
  • Besorgungen machen
In der Kirche macht er mit bei:
  • Sonntagsschule
Er mag gern:
  • Fussball

Das Kinderzentrum

Name des Kinderzentrums: Iglesia Misionera Pampanal de Bolívar
Nächste Stadt: San Lorenzo
Anzahl Kinder im Kinderzentrum: 309
Lokale Gemeinde
Bevölkerung: 1'000
Sprache: Spanisch
Typische Arbeit in dieser Region: Fischerei
Typisches Essen: Bananen
Schulbeginn im: April
Angebote des Kinderzentrums
Physische Förderung:
  • Altersspezifische Gesundheitsschulungen
  • Ärztliche Untersuchungen
  • Anleitung in Hygiene
Kognitive Förderung:
  • Lebenspraktischer Unterricht
  • Wettbewerbe nach Altersgruppen
  • Mentoring für die Kinder
Sozial-emotionale Förderung:
  • Freizeiten nach Altersgruppen
  • Community service
  • Fussballturniere
Geistliche Förderung:
  • Bibelkunde
  • Gebetsgruppe
  • Freizeiten
Ausserdem bietet das Kinderzentrum spezielle Tätigkeiten für die Eltern wie Ausbildungskurse an.

Das Land

Das Land am Pazifik, das seinen Namen der Lage am Äquator verdankt, hat eine Artenfülle wie kaum ein anderes der Welt auf so engem Raum. Wohl am Bekanntesten sind die Leguane der Galapagosinseln. Auf dem Festland bieten die Berge der Sierra und der Dschungel des Oriente einen faszinierenden Gegensatz.
Ecuadors Regierungen und politische Institutionen sind erschreckend schwach: Binnen zehn Jahren wurden sieben Präsidenten vorzeitig ihres Amtes enthoben. Vetternwirtschaft ist weit verbreitet. Hoffnungen werden weiter in die Regierung des populären Rafael Correa gesetzt. Correas Regierung setzte sich von Anfang an ehrgeizige Reformziele, bei denen die Bekämpfung der Armut und die Schaffung sozialer Gerechtigkeit im Vordergrund steht. 2013 wurde der Wirtschaftswissenschaftler erneut wiedergewählt.
Laut UNICEF leben fast 70 Prozent der Kinder in Ecuador in Armut, 6 Prozent der Jungen und Mädchen unter 5 Jahren sind unterernährt. Auch Bildung ist ein seltenes Gut: So besuchen die indigenen Kinder in der Regel nur für zwei Jahre eine Schule – entsprechend hoch ist die Analphabetenrate. Viele Ecuadorianer zieht es nach Europa oder in die USA, um Arbeit zu finden.
Die Arbeit von Compassion in Ecuador begann 1974. Heute besuchen dort 73.000 Kinder mehr als 250 Compassion-Kinderzentren. Compassion arbeitet mit einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen zusammen, um den Kindern Ecuadors zu helfen, ein Leben ausserhalb von Armut zu führen.