DEN KILIMANJARO FÜR EINEN GUTEN ZWECK BESTEIGEN
Sadia

Sadia

  • No SVG support
    Land: Bangladesch
  • No SVG support
    Alter: 9
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werde Sadias Pate

Wie man den Kilimanjaro für einen guten Zweck besteigt: Dein ultimativer Leitfaden

DEN KILIMANJARO FÜR EINEN GUTEN ZWECK BESTEIGEN

Den Kilimanjaro zu besteigen, ist für viele ein Lebenstraum. Wir von Compassion Schweiz wissen, dass die Besteigung des Kilimanjaros für einen guten Zweck eine grossartige Möglichkeit ist, ein persönliches Ziel zu erreichen und gleichzeitig Kindern in Armut Hoffnung zu bringen.

“Ich kann mich erinnern, dass die Aufregung greifbar war. Es war der Moment, auf den wir gewartet hatten. Wir waren dabei, den grössten freistehenden Berg der Welt zu besteigen.”

MUSKATHLON KILIMANJARO

Bereits zum dritten Mal ermöglicht 4M Switzerland in Zusammenarbeit mit Compassion einer Gruppe von etwa 20 Bergsteigenden die Besteigung des Kilimanjaro. Der sogenannte Muskathlon bringt deinen persönlichen Traum und einen weitreichenden Impact unter einem grossen Dach zusammen!

In nur wenigen Monaten könntest du auf dem Gipfel des Kilimanjaro stehen, auf dem Dach von Afrika. Mehr über den Muskathlon vom 9. Februar bis 21. Februar 2024 erfährst du hier.

KILIMANJARO – DER HÖCHSTE BERG AFRIKAS – WARTET AUF DICH!

Der Kilimanjaro, der höchste Berg Afrikas und der vierthöchste der sieben Gipfel der Welt, ist mit seinen 5.895 m Höhe jedes Jahr eine persönliche Herausforderung für etwa 35’000-50’000 Menschen.

Wenn du dich für die Besteigung des Gipfels dieses UNESCO-Welterbes im Jahr 2024 anmeldest, wirst du mit einer Landschaft belohnt, die ihresgleichen sucht. Mit seinen schneebedeckten Gipfeln und Gletschern ist es ein einmaliges Erlebnis.

Wenn du den Kilimanjaro mit Compassion besteigst, hast du ausserdem die Möglichkeit, die Kultur in Tansania aus erster Hand zu erleben, indem du Kinderzentren besuchst und die Kinder kennenlernst, deren Leben durch die Hilfsorganisation verändert wird.

5 Gründe für eine Kilimanjaro-Besteigung mit Compassion

1. Eine Reiseleitung, der du vertrauen kannst

Wir führen den Muskathlon zusammen mit 4M Switzerland und der lokalen Trekkingfirma Ajabu durch, die sicherstellt, dass die Wanderung nach den höchstmöglichen Standards organisiert wird.

2. Es ist eine ethische und umweltfreundliche Wahl

Ajabu liegt das Wohlergehen der Träger so sehr am Herzen, dass sie unter sehr guten Bedingungen arbeiten. Sie kümmern sich um den Kilimanjaro und tragen den gesamten Müll vom Berg, benutzen kein Plastik und sensibilisieren ihre Mitarbeitenden.

Zudem hat Ajabu eine sehr hohe Erfolgsrate. Wo mit anderen Trekking-Firmen nur knapp 70% der Teilnehmenden den Gipfel erreichen, haben es von den zwei letzten Gruppen bis auf eine Ausnahme alle Teilnehmenden geschafft.

3. Du wirst Teil einer engen Gemeinschaft

Bei jeder von uns organisierten Besteigung entwickelt sich ein grosses Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe, da die Muskathleten sich gegenseitig durch die Höhen und Tiefen des Abenteuers unterstützen. Den Kilimanjaro für einen guten Zweck zu besteigen, gibt dir auch die Möglichkeit, eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und über die Schönheit von Gottes Schöpfung nachzudenken.

4. Du wirst die Arbeit von Compassion in Aktion sehen

Da du den Kilimanjaro für einen guten Zweck besteigst, bekommst du einen einzigartigen Einblick in das Überlebensprogramm für Mütter und Babys und wie wir Kinder in extremer Armut durch Kinderpatenschaften unterstützen.

Während deiner Reise hast du die Möglichkeit, an einem Compassion-Projekttag teilzunehmen. An diesem aktionsgeladenen Tag wirst du die Arbeit in einem Kinderzentrum kennenlernen, bei Hausbesuchen einen tiefen Einblick in den Alltag vor Ort bekommen und auch kulturelle Gesangs- und Tanzaufführungen erleben.

“Der Projekttag war mit Abstand mein Lieblingstag der ganzen Reise - aber wahrscheinlich auch der Tag, über den ich mir wenig Gedanken gemacht und mich kaum vorbereitet hatte. Aber ich glaube nicht, dass mich irgendetwas auf den überwältigenden Empfang, den wir erhielten, hätte vorbereiten können. Der Höhepunkt war, dass ich Devota, das Patenkind meiner Schwester, kennenlernen durfte. Die Erinnerungen werden ein Leben lang bleiben.”

5. Unsere Fundraising-Ziele sind realistisch

Wir versuchen, unser Fundraising so einfach wie möglich zu halten. Wir wollen helfen, Patinnen und Paten für so viele Kinder wie möglich zu finden, die in extremer Armut leben. Alles, worum wir dich bitten, ist, anderen von der Arbeit von Compassion zu erzählen und sie zu fragen, ob sie ebenfalls eine Patenschaft übernehmen und ein Kind aus Armut befreien wollen. Wir setzen jedem Teammitglied das Ziel, 10 neue Paten für Kinder zu finden oder CHF 10’000.- für das Überlebensprogramm für Mütter und Babys zu sammeln – oder eine Kombination aus beidem.

Wir bieten unseren Bergsteigerinnen und Bergsteigern hervorragende Unterstützung beim Spendensammeln, wie z. B. deine eigene personalisierte Spendenseite, ein Sportshirt und jede Menge Ermutigung!

TOP-TIPPS FÜR DIE BESTEIGUNG DES KILIMANJARO FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Das Wahrzeichen des Kilimanjaro, den Uhuru Peak, zu besteigen, ist eine zermürbende und körperlich anspruchsvolle Herausforderung, die alle, die es versuchen, auf die Probe stellt. Aber mit der richtigen Herangehensweise kannst du es schaffen.

Die besten Tipps für die Besteigung des Kilimanjaro

Die beste Zeit, um den Kilimanjaro zu besteigen, ist zwischen Januar-März und Juni-Oktober. Während du zwischen Januar und März eher mit etwas Schnee rechnen musst, ist der Gipfel im Juni und Oktober normalerweise etwas milder.

Die Besteigung dauert zwischen fünf und neun Tagen. Der Kilimanjaro -Trek mit dem Muskathlon über die Machame-Route ist sieben Tage lang.

Der tansanische Schilling ist die offizielle Währung in Tansania.

Tansania ist der Schweiz nur zwei Stunden voraus, sodass ein Jetlag kein Problem sein sollte.

Du wirst eine grosse Bandbreite an Temperaturen erleben, daher empfehlen wir dir, dünne Kleidungsschichten wie Thermounterwäsche, Fleece, Jacke, wasserdichte Kleidung und Kopfbedeckung dabei zu haben.

Alle Bergsteigenden sollten einen Termin mit einem tropenmedizinischen Spezialisten vereinbaren, um zu überprüfen, ob sie für die Reise nach Tansania ausreichend geimpft sind. Für die Einreise nach Tansania brauchst du ein Gelbfieberzertifikat. Eine Covid-Impfung ist nicht vorgeschrieben.

Die Kosten variieren je nach Organisation. Die Besteigung des Kilimanjaro mit dem Muskathlon kostet CHF 3’800, die in monatlichen Raten bezahlt werden können.

Es ist wichtig, die Höhenkrankheit und die drei Krankheiten zu kennen, die bei Bergsteigenden auftreten können, wenn sie eine Höhe von mehr als 2.500m erklimmen. Nicht jede/r wird Symptome entwickeln und man kann nicht wissen, wie sich die Höhe auf dich auswirkt. Menschen mit Herz- oder Lungenerkrankungen sollten jedoch vor der Reise ihren Arzt oder ihre Ärztin konsultieren. Das Unternehmen Ajabu führt während des Aufstiegs täglich medizinische Kontrollen durch, um die Sicherheit der Teilnehmenden zu gewährleisten.

Es gibt sieben etablierte Kilimanjaro-Routen zum Kibo oder Uhuru-Gipfel. Die Machame-Route wurde sorgfältig als Route für den Muskathlon ausgewählt.

WIE DU FÜR DEINEN MUSKATHLON TRAINIERST

Das Training kann eine beängstigende Aussicht sein, aber Sara von 4M steht dir mit Tipps und Ratschlägen zur Seite.

Die effektivste Vorbereitung spiegelt direkt das wider, was du auf dem Berg tun wirst: laufen. Nutze jede Gelegenheit, die sich dir bietet, um zu Fuss zu gehen – idealerweise über lange und immer längere Strecken. Das wird dir helfen, dich auf das tägliche Trekking zu konditionieren. Es ist sehr ratsam, in denselben Wanderschuhen zu laufen, die du auch bei der Herausforderung tragen wirst.

Bevor du den Kilimanjaro besteigst, solltest du ausserdem eine Mischung aus den folgenden Massnahmen durchführen:

Herz-Kreislauf- oder Aerobic-Training. Diese Begriffe beschreiben Übungen mit moderater Intensität, die über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Die Vorteile sind vielfältig, aber vor allem werden Herz und Lunge gestärkt und ihre Leistungsfähigkeit verbessert.

Krafttraining, Widerstandstraining oder anaerobes Training. Diese Begriffe beschreiben Übungen mit höherer Intensität, die über einen sehr kurzen Zeitraum durchgeführt werden. Zu den Vorteilen gehört die Stärkung und Konditionierung bestimmter Muskeln oder Muskelgruppen.