Ausbildungsplätze für Jugendliche, die in Armut leben
Erica

Erica

  • No SVG support
    Land: Bolivia
  • No SVG support
    Alter: 2
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werde Ericas Pate

100 Ausbildungsplätze
für Jugendliche in Kenia

Ausbildungsplätze in einem Compassion Ausbildungszentrum

Warum braucht es dieses Projekt?

Die Herausforderung

Die zunehmende Armut und Ungleichheit in Kenia führt zu vielen Herausforderungen im Bildungssektor. Die Jugendarbeitslosigkeit in Kenia lag 2022 bei 13,35%. 

2003 hat die kenianische Regierung die Grundschulbildung kostenlos gemacht, um mehr Kindern den Zugang zu Bildung zu ermöglichen. Dies hat aber auch dazu geführt, dass sich seitdem eine grosse Anzahl Jugendliche um eine begrenzte Anzahl Plätze an Universitäten und höheren Fachhochschulen bemühen.

Berufsausbildungen eine echte Lösung

Berufsausbildungen sind demnach eine Lösung für Jugendliche, die von den Universitäten abgewiesen wurden. Die Jugendarbeitslosigkeit kann so effizient reduziert werden. Denn sie werden handwerklich ausgebildet und lernen, Arbeitsmöglichkeiten für sich selbst zu schaffen.

Berufsausbildungen bieten aber gleichzeitig auch Möglichkeiten für Jugendliche mit schlechteren Schulnoten.

Wie sieht die Ausbildung aus

Die Jugendlichen werden in Berufsgattungen wie beispielsweise Elektromontage, Automechanik, Kosmetik, Informatik und Gebäudetechnik ausgebildet. Im Rahmen der Ausbildung stellen unsere Partner vor Ort sicher, dass die Jugendlichen ebenfalls in Unternehmertum, Leadership und Dienst an der Allgemeinheit ausgebildet und befähigt werden.

Unsere lokalen Partner sorgen zudem dafür, dass die Jugendlichen nach Beendigung der Ausbildung einen entsprechenden Materialsatz bekommen. Dieses Starter-Kit soll ihnen helfen, ihre Fähigkeit unmittelbar nach Ausbildungsende in die Praxis umzusetzen und ein Kleinunternehmen zu gründen. Damit sie in Zukunft hoffentlich nicht nur sich selbst versorgen, sondern auch Arbeitsmöglichkeiten für andere schaffen können.

Ausbildung : Verteilung von Material am Ende des Praktikums
Ausbildungsplätze für Jugendliche, die in Armut leben

Ziel

Das Ziel ist, 100 Jugendlichen bis Ende Dezember 2024 eine Ausbildung zu ermöglichen. Die Jugendlichen werden während eines Jahres in einer von 15 Berufsgattungen ausgebildet.

Compassion Schweiz engagiert sich in mehreren Ländern für die Ausbildung von jungen Menschen. Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in Burkina Faso haben wir uns entschieden, ein Projekt in Kenia zu unterstützen.

Als Schweizer Unternehmen in die Ausbildung von Jugendlichen im globalen Süden zu investieren bedeutet, eine positive Auswirkung über das eigene direkte Wirkungsgebiet hinaus zu haben. 

Ausserdem sind diese Unterstützungsbeiträge bei den Steuern abzugsberechtigt.

"Als Sanitärinstallateur habe ich Installationstechniken, Wartung, Prozessabläufe und Sicherheitspraktiken erlernt. Der Kurs hat mich nicht nur beruflich, sondern auch persönlich weitergebracht und mich Anpassungsfähigkeit gelehrt. Er hat mich zudem inspiriert, mich noch zum Wassertechniker weiterzubilden. Ich bin sehr dankbar für diese wunderbare Möglichkeit.”
Collins Wainaina
Absolvent der jüngsten Ausbildungsstaffel

Mögliche Unterstützung

Mit

CHF 40.-
  • finanzierst du einen Monat der Ausbildungskosten

Mit

CHF 500.-
  • ermöglichst du 1 Jugendlichen eine Ausbildung

Mit

CHF 1000.-
  • ermöglichst du 2 Jugendlichen eine Ausbildung

Mit

CHF 5000.-
  • ermöglichst du 10 Jugendlichen eine Ausbildung

Beträge über CHF 5000.- kannst du mit der IBAN Nummer CH93 8080 8007 6814 3434 7 und dem Vermerk “Ausbildungsplätze in Kenia” überweisen.
Compassion Schweiz – Rue Galilée 3 – 1400 Yverdon-les-Bains / Raiffeisen Bank

Meine persönlichen Daten


Deine Spende an Compassion ist in der Schweiz steuerabzugsberechtigt.

Gerne darfst du dich für weitere Fragen zum Projekt an  wenden.