244 Cristhian

Cristhian

  • No SVG support
    Land: Nicaragua
  • No SVG support
    Alter: 9
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werde Cristhians Pate

14 aussergewöhnliche Schulwege

15. August 2017

In vielen Kantonen der Schweiz hat das neue Schuljahr begonnen. Gerne zeigen wir euch aus diesem Anlass ein paar Bilder von Kindern, die einen langen und beschwerlichen Weg zurücklegen müssen, bevor sie im Klassenzimmer sitzen können.
Ob sie kilometerweit laufen oder auf einem überfüllten Lastwagenanhängern über Schotterpisten holpern – diese Bilder zeigen die Herausforderungen vieler Kinder, Zugang zu einer Ausbildung zu bekommen. Und wir feiern, dass sie es schaffen!

1 - In einem Kanu auf den Philippinen

Diese Kinder fahren mit einem Boot zur Schule. Es wurde aus einer ausgehöhlten Kokospalme gebaut. Sie müssen aus ihrem abgelegenen Dorf 45 Minuten lang durch viele Reisfelder laufen und dann eine unsichere Fahrt über den Wawa-Fluss hinter sich bringen. Bevor die lokale Kirche mit Compassion gearbeitet hat, gab es kein Boot – die Kinder mussten auf die andere Flussseite schwimmen um zur Schule zu kommen.

2 - Eine einstündige Wanderung in Bolivien

3 - Hinten auf dem Velo in Indonesien

Velos sind beliebte Transportmittel auf der ganzen Welt. Bei einer Freundin aufzusteigen ist immer eine gute Idee!

4 - Hinten auf dem Lastwagen in Indonesien

Das abgelegene Dorf Ngandong in Java war von der Aussenwelt abgeschnitten. Der Grund waren riesige klaffende Löcher in der einzigen Zufahrtstrasse. Die nächste Schule ist 9km entfernt. Auf einem schmalen Waldweg liefen die Kinder zwei Stunden lang zur Schule. Die Dorfbewohner versuchten die Strasse zu reparieren, aber der Monsunregen hat es unmöglich gemacht. Die lokalen Mitarbeitenden von Compassion haben einen Lastwagen gemietet um die Kinder zur Schule zu bringen und abzuholen – eine einfache Lösung mit nachhaltiger Wirkung!

5 - Ein lustiger Schulausflug mit den Klassenkameraden in Kenia

6 - Vierzehn Kilometer in Indonesien

Hier ist die Schule 7km entfernt. Aber wenn man sich mit den Freunden Witze erzählt, kommt einem der lange, heisse und staubige Weg gar nicht mehr so lang vor.

7 - Hand in Hand mit der besten Freundin in Nicaragua

8 - Auf dem Töff mit dem Grosi in Indonesien

9 - Wenn der Schulbus in Sri Lanka ein Boot ist

An den meisten Tagen sieht man morgens eine Gruppe von Schulkindern, die am Rande des Flusses auf ihren „Schulbus“ warten – ein Kanu. In diesem Dorf in Sri Lanka ist das Boot die einzige Möglichkeit in die Schule zu kommen. Während der Monsunzeit, wenn das Dorf oft überschwemmt ist, sind die Kinder von der Schule abgeschnitten und versuchen stattdessen zu Hause zu lernen.

10 - Eine Abkürzung durch die Nachbarschaft auf den Philippinen

11 - Eine Fahrt mit dem Fischerboot auf den Philippinen

12 - Auf einem Trampelpfad durch die Felder auf den Philippinen

13 - Der laufende Schulbus in Brasilien

14 - Durch den Schlamm marschieren in Thailand

Starker Regen verwandelt die Strassen in Supakan’s Dorf in Schlamm, welcher die Strassen unpassierbar macht. Dann kommt man nur noch zu Fuss oder mit dem Elefant vorwärts. Auch der Lehrer kann nicht in das Dorf reisen - Compassion stellt dann einen Vertretungslehrer zur Verfügung. So lange die Kinder ihre Gummistiefel und Regenschirme haben, hält das Wetter sie nicht von der Schule ab.


Die Schulwege dieser Kinder sind aussergewöhnlich. Nicht nur weil sie herausfordernd und besonders sind. Sie sind aussergewöhnlich, weil diese Kinder zur Schule gehen. 58 Millionen Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gehen weltweit nicht in die Schule. Jedes Kind sollte das Recht auf Bildung haben. Aber Armut verhindert dies oft. Kinder, die durch eine Patenschaft mit Compassion unterstützt werden, können zur Schule gehen und irgendwann ein Leben ohne Armut führen.