Dushimimana

Dushimimana

  • No SVG support
    Land: Ruanda
  • No SVG support
    Alter: 18
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werde Dushimimanas Pate

Paten geben richtig gute Tipps zum Briefeschreiben

Die besten Tipps zum Briefeschreiben bekommst du bei den Experten: Den Paten selbst!

„Ich will meiner Patin danken, dass sie mich nicht vergessen hat. Ich habe sie und ihre Briefe gern.“ – Fortune, 6, Togo

Kürzlich haben wir in den sozialen Medien dazu aufgerufen, die besten Tipps für Briefe an eure Patenkinder mit uns zu teilen.

Diese von praktisch bis einzigartig reichenden Tipps zum Briefeschreiben werden dich inspirieren, deinem Patenkind eine Nachricht zu senden und dich daran erinnern, dass ermutigende Worte von dir sehr viel bewirken werden.

Kreativität

„Ich zeichnete den Umriss meiner Hand nach und schickte ihn zusammen mit einem Brief, in dem ich sie bat, ihre Hände ebenfalls nachzuzeichnen und sie mir zu schicken. Ich bekam eine grosse Hand von meinem Teenager in Tansania und kleine Hände von den beiden kleinen Mädchen, die ich unterstütze.“ – Shirley

Ich schicke den Kindern gerne Collagen aus ihren ‚alten‘ Profilfotos, Kunstwerken oder zusätzlichen Fotos, die sie mir mit ihren Briefen gesandt haben. Das kam sehr gut an!“ – Hannah

„Ich habe einige jüngere Patenkinder, die einfach die paar Fragen auf der Briefvorlage beantworten. Manchmal füge ich meine Antworten neben ihre und schicke eine Kopie mit meinem Brief zurück. Normalerweise frage ich die Kinder, was sie über Gott lernen, und erzähle auch, was ich gelernt habe. Manchmal lege ich eine Malvorlage oder Kleberli bei.“ – Katharina

Ein Bild spricht mehr als viele Worte

„Ich versuche, Bilder aus meiner Heimat, von Tieren oder Landschaften zu zeigen, die sie sonst vielleicht niemals sehen würde. Ich zeige ihr, wie grossartig Gott ist und wie er die Dinge erschaffen hat. Dann erinnere ich sie daran, dass Gott sie mit einem noch grösseren und wichtigeren Ziel geschaffen hat!“ – Stef

„Meine Briefe haben fast immer ein Thema, das ich für zwei Seiten voller Fotos verwenden kann – Heissluftballons, seltsame Insekten, einfache Tiere, die sie zeichnen können, indem sie mit einem Kreis beginnen. … Wenn ihre Briefe an mich eine Zeichnung enthalten, mache ich entweder ein Selfie von mir, wie ich die Zeichnung halte, oder ich kopiere das Bild in den Brief.“ – Maria

„Ich schreibe meine Briefe über die App. Es ist super einfach, Fotos hochzuladen. Für unser Patenkind Janina bedeuten die Fotos wahrscheinlich mehr als die Briefe selbst, weil sie noch klein ist. Ich warte auch nicht auf einen Antwortbrief, bevor ich einen weiteren schicke. Ich schicke ihr etwa fünf Antwortbriefe auf einen von ihr.“ – Kalen

Wertschätzung über die App

„Ich benutze die App, aber ich schreibe meine Briefe zuerst von Hand und lade sie dann hoch. Ich schreibe immer Worte der Liebe und Ermutigung, Bibelverse (je nach Land), ich sage, dass ich täglich für sie bete, berichte Neuigkeiten über meine Familie, das Wetter, irgendwelche Feste, etc.“ – Debbie

„Ich liebe die App. Ich habe eine monatliche Erinnerung in meinem Kalender eingerichtet, damit ich es nicht vergesse.“ – Barbara

„Ich schreibe unserem Patenkind Bruce jeden Monat über die App. Ich will ihm einfach mindestens einmal im Monat schreiben. Bruce ist 5 Jahre alt und wurde genau am selben Tag wie unser 5-jähriger Sohn geboren! Unser Sohn hat Bruce als seinen besonderen Freund ausgewählt. Ich kann also ein wenig nachempfinden, was in seinem Leben passiert, weil beide gleich alt sind.“ – Rebekka

Du kannst die kostenlose Compassion App im App Store oder bei Google Play herunterladen.

Ermutigung ist wichtig

„Da der Transport der Briefe aufgrund der Pandemie oder wegen Naturkatastrophen manchmal langsam ist, habe ich alle ein oder zwei Monate eine Karte geschrieben. Ich ermutige sie und lasse sie wissen, dass ich für sie bete, und ich sende Bilder von dem, was ich mache.“ – Anna 

„Sag ihnen, dass sie nicht allein sind und dass Jesus sie liebt. Lass sie wissen, dass du dich um ihr Wohlergehen sorgst.“Kevin

„Versuche nicht, den Brief lang, kompliziert oder ‚kreativ‘ zu gestalten. Wichtiger ist, dass dein Kind von dir hört – nur ein paar Sätze, um deine Fürsorge, Gebete und Unterstützung auszudrücken.“ – Janine

Ich versuche, meine Herausforderungen und Kämpfe mit meinen Patenkindern zu teilen, nicht nur die Triumphe! Eines meiner Patenkinder teilte mir mit, dass ihm die Schule grosse Mühe bereitete. Ich schrieb ihm darauf, dass auch ich meine Schwierigkeiten hatte, als ich an der Hochschule war und Jura studierte, dass das aber auch alles Teil der Reise sei.“ – Emily

Team Work

Jeder in der Familie schreibt einen Brief zur gleichen Zeit. Wir adressieren und stempeln sie und schicken jeden Monat einen raus.“ – Jessica

„Wir schreiben gerne Briefe auf Papier, und wenn ich ‚wir‘ sage, meine ich eine kleine Gruppe von Damen, die zwei Kinder unterstützen. Und wir unterschreiben alle mit unseren Namen auf den Briefen.“ – Judith

Unsere 9-jährige Tochter liebt es, unseren Patenkindern zu schreiben. Normalerweise schreibt sie an die jüngeren Kinder, weil sie sich mit ihr identifizieren können, während ich an die älteren Kinder schreibe. Sie schreibt von Hand, und ich denke, dass es für die Patenkinder etwas sehr Persönliches ist, ihre Schrift zu sehen. Ich selbst schreibe normalerweise online.“ – Tammy

Zeit schaffen

Ich versuche, so schnell wie möglich zurückzuschreiben, sobald ein Brief ankommt, wenn möglich noch am selben Tag. Wenn ich sie beiseite lege, um über eine gute Antwort nachzudenken, vergesse ich sie. Und ich bin mir sicher, meine Patenkinder freuen sich über eine prompte Antwort!“ – Kristin

Am 1. jedes Monats schreibe ich ein paar Zeilen.“ – Adele

„Ich gehe oft durch Briefschreib-Phasen, wenn ich mehrere Briefe auf einmal schreibe und dann einige in Entwürfen behalte, um sie später zu verschicken. Ich habe auch schon Briefe auf der Grundlage des Online-Briefpapiers geschrieben, das Compassion auf der App und der Website anbietet. Da ich mehrere Patenkinder habe, schreibe ich einen Brief, und wenn ich ihn abschicke, kopiere ich ihn, um ihn dann angepasst  auch für andere Kinder zu verwenden.“ – Cara

Haben dich diese Tipps inspiriert?
Schreibe deinem Patenkind noch heute!