Theofrida

Theofrida

  • No SVG support
    Land: Tanzanie
  • No SVG support
    Alter: 2
  • No SVG support
    Geschlecht : Mädchen
Werde Theofridas Pate

Die Geschenke werden auf geschmückten Töffs geliefert

Auch in diesem Jahr kann das grosse Weihnachtsfest in vielen Kinderzentren nicht stattfinden. Aber mit der Unterstützung von vielen Volunteers wird die Weihnachtsfreude trotzdem bei den Familien ankommen.

Noël Compassion Switzerland

Eine Freiwillige bringt auf einem geschmückten Töff den Kindern die Geschenke nach Hause

Im Dezember werden Häuser mit Lichterketten geschmückt und farbenfroh dekoriert. Überall auf der Welt beginnen Kinder davon zu träumen, welches Geschenk sie gerne bekommen würden. Für einige von ihnen ist Weihnachten die einzige Zeit im Jahr, in der sie ein Geschenk erhalten. Und für viele Kinder ist dies nur dank der Partnerkirchen von Compassion möglich.

"Ich liebe Weihnachten! Es ist der Geburtstag von Jesus, aber ich bin diejenige, die das Geschenk bekommt"

Maria, 8.
Noël Compassion Switzerland 1

Eine Feier für alle Familien

Normalerweise organisieren die Partnerkirchen vor Ort eine grosse Weihnachtsfeier für die Kinder samt ihren Familien, um die Geburt von Jesus zu feiern. Zum Beispiel in Brasilien: Im Kinderzentrum Despertando Corações üben viele Freiwillige schon Monate zuvor mit den Kindern Weihnachtslieder ein, um diese dann jedes Jahr auf dem Hauptplatz der Stadt vorzutragen.

Im 2020 konnte die Aufführung jedoch aufgrund der Einschränkungen durch Covid-19 nicht stattfinden. „Die Pandemie hat uns alle ein wenig traurig gemacht. Und Weihnachten war sehr schwierig. Aber ich freute mich trotzdem, weil meine Familie und ich gesund waren und weil Jesus mich liebt“, erzählte die achtjährige Nicolly.

Die störende Pandemie

Auch dieses Jahr müssen die Kinderzentren wieder ihre Weihnachtspläne ändern, um den geltenden Einschränkungen zu entsprechen. Trotzdem haben sie alle das Ziel, den Kindern eine Freude zu machen. 

„Das Schönste an Weihnachten ist, wenn ich mit der Familie zusammen sein kann und wenn ich ein Geschenk vom Kinderzentrum erhalte. Es ist nur schade, dass es wie letztes Jahr wieder keine Weihnachtsfeier auf dem Stadtplatz gibt“, sagt Anna.

Da es nicht möglich sein wird, alle Kinder und ihre Familien physisch zu versammeln, plant das Zentrum ein Online-Konzert. Die Kinder haben selbst Lieder komponiert, und die Behörden haben ein Zusammentreffen aller Beteiligten für die Aufnahme bewilligt.

Noël Compassion Switzerland 2

Gutes Essen und ein nach Hause gebrachtes Geschenk

Die Kinderzentren legen sich mächtig ins Zeug, um Essenspakete für die Weihnachtsfeier und die Geschenke einzupacken. Die Volunteers haben ihre Töffs grün und rot dekoriert, um das Ausliefern der Geschenke für die Kinder noch fröhlicher und aufregender zu gestalten. Sie besuchen alle Familien, um ihnen die Geschenke persönlich zu übergeben.

„Die Kinder sind so ungeduldig und aufgeregt! Neugierig reissen sie die Verpackung auf und öffnen die Geschenke sofort. Viele von ihnen werden das ganze Jahr über nur dieses eine Geschenk erhalten“, sagt Alessandra, die Leiterin des Kinderzentrums.

Wir vergessen sie nicht

„Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie wollen wir, dass die Kinder und ihre Familien die Weihnachtsfreude geniessen und die Festtage sicher zu Hause verbringen können. Das Jahr war für alle sehr hart, aber wir wollen zeigen, dass weder Jesus noch wir sie vergessen“, erklärt Alessandra.

Zusätzlich zu den Geschenken wurde auch ein Workshop für die Mütter entwickelt, in dem sie lernen, wie sie zu Hause ein einfaches und leckeres Weihnachtsessen zubereiten können. Am Ende des Kurses erhielten die Mütter das notwendige Material und die Zutaten, um die Rezepte zu Hause nachzukochen. Sie lernten auch, wie sie die Weihnachtsgeschichte mit ihrer Familie teilen können.

Volunteers sind wichtig im Kampf gegen Armut

Freiwillige Helferinnen und Helfer sind zentral in der Arbeit von Compassion. Sie unterstützen die Kinderzentren im globalen Süden und ergänzen deren Einsatz, um die Patenkinder und ihre Familien ganzheitlich zu unterstützen.

Auch als Compassion Schweiz könnten wir im globalen Süden ohne unsere über 200 Freiwilligen niemals so viel bewirken, wie wir es tun. Sie helfen uns ehrenamtlich, Tausende von Briefen an Patenkinder und Paten zu übersetzen, Stände bei Veranstaltungen zu betreuen, eigene Projekte auf der interaktiven Plattform “TOGETHER zu starten, sportliche Herausforderungen anzupacken, Spenden zu sammeln oder ein Konzert in ihrem Wohnzimmer zu organisieren. Wir sind ihnen von Herzen dankbar für ihren Einsatz. Es ist ein direkter und konkreter Beitrag, um jeden Tag mehr Kinder aus Armut zu befreien.

Möchtest du mithelfen?

Noël Compassion Switzerland 3