221 Venunye

Venunye

  • No SVG support
    Land: Togo
  • No SVG support
    Alter: 8
  • No SVG support
    Geschlecht : Junge
Werden Sie Venunyes Pate

Werden Sie Marintans Pate

Werden Sie Marintans Pate

IO017400098

Wartezeit in Tagen

54

Marintan

Marintan wurde am 19. Oktober 2012 geboren und wohnt in Indonesien.

  • No SVG support
    Land: Indonesien
  • No SVG support
    Alter: 6
  • No SVG support
    Geschlecht: Mädchen
Marintan lebt mit ihren Eltern zusammen.
Arbeit des Vaters: Bauer
Arbeit der Mutter: Bäuerin
Anzahl Brüder: 1
Anzahl Schwestern: 2
Marintan geht in den Kindergarten.
Schulische Leistungen: Durchschnittlich
Sie hilft zu Hause:
  • Saubermachen
In der Kirche macht sie mit bei:
  • Sonntagsschule
Sie mag gern:
  • Puppen
  • Vater-Mutter-Kind spielen

Das Kinderzentrum

Name des Kinderzentrums: Pelita Harapan
Nächste Stadt: Medan
Anzahl Kinder im Kinderzentrum: 150
Lokale Gemeinde
Bevölkerung: 3'415
Typische Arbeit in dieser Region: Kleinbauern
Typisches Essen: Reis
Schulbeginn im: Juli
Angebote des Kinderzentrums
Physische Förderung:
  • Altersspezifische Gesundheitsschulungen
  • Wachstumskontrolle
  • Hygienepäckchen
Kognitive Förderung:
  • Lebenspraktischer Unterricht
  • Hilfe bei Berufsfindung
  • Computerklassen
Sozial-emotionale Förderung:
  • Freizeiten nach Altersgruppen
  • Community service
  • Diskussionsgruppen
Geistliche Förderung:
  • Bibelvers-Club
  • Bibelgeschichten
  • Gebetsgruppe
Ausserdem bietet das Kinderzentrum spezielle Tätigkeiten für die Eltern wie Ausbildungskurse an.

Das Land

Mit über 17.000 Inseln, von denen 6.000 bewohnt sind, ist Indonesien der grösste Inselstaat der Welt. 1949 wurde das Land unabhängig von den Niederlanden. Indonesien ist ein Vielvölkerstaat mit mehr als 200 Sprachen. Seine Regenwälder gelten als die weltweit artenreichsten.
Jahrzehntelang waren durch die Herrschaft des Diktators Suharto Menschenrechte eingeschränkt und verletzt worden. Mit seinem Sturz 1998 setzte ein politischer und wirtschaftlicher Wandel ein. Viele Reformen wurden verabschiedet, die demokratische Institutionen ebenso belebten wie die wirtschaftliche Lage. In der Hauptstadt Jakarta und anderen Metropolen schiessen fast wöchentlich neue Hochhäuser als Apartment- oder Bürokomplexe aus dem Boden. Mit dieser Entwicklung allerdings vermögen die ländlichen Gebiete kaum Schritt zu halten. Dort mangelt es oft an befestigten Strassen, Strom und Trinkwasser.
Indonesien hat die fünftmeisten Einwohner der Welt und ist von der Bevölkerungszahl her das grösste muslimische Land. Die Verfassung garantiert die Religionsfreiheit. Dennoch hat das Land immer wieder unter religiösen und ethnischen Spannungen zu leiden, sei es in der Provinz Aceh im Westen oder zwischen Christen und Moslems auf Sulawesi und den Molukken im Osten.
Die Arbeit von Compassion in Indonesien begann 1968. Heute besuchen dort mehr als 130.000 Kinder über 550 Compassion-Kinderzentren, die von einheimischen christlichen Gemeinden und Kirchen geführt werden.